www.energiesparendes-krankenhaus.de
 ESK/Ausgezeichnete Krankenhäuser/Berlin/Krankenhaus Lichtenberg/Presse
    
 

Sana Klinikum Lichtenberg ehem. Krankenhaus Lichtenberg


Aus: EUWID, 6.11.2002

 

Energiespar-Gütesiegel an Krankenhaus Lichtenberg

 

 

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat das Gütesiegel "Energiesparendes Krankenhaus" an das Krankenhaus Lichtenberg verliehen. Das Haus mit den Standorten "Oskar?Ziethen-Krankenhaus" und "Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Lindenhof" konnte sich dadurch qualifizieren, dass es 15 Prozent weniger Energie als vergleichbare Kliniken verbrauche, teilte der BUND als Begründung für die Preisvergabe mit. Seit 1992 habe das Krankenhaus Lichtenberg seine Energieeffizienz mit einem Bündel von Maßnahmen stetig gesteigert. Es erhielt die BUND-Zertifizierung als erste Klinik, die das mit eigenem Engagement geschafft habe, so der BUND weiter. Das Krankenhaus Lichtenberg habe seit 1995 ein intelligentes Energiemanagement entwickelt. So hätten bauliche Maßnahmen wie die Erneuerung der Starkstromanlage, Sanierungen im Bereich Elektro, Heizung und Wasser/Abwasser sowie die komplette Erneuerung der Fernwärme?Versorgungsanlage und der Aufbau von dezentralen Heizstationen zu enormen Steigerungen beider Energieeffizienz geführt.

 

Krankenhäuser, die das Gütesiegel "Energiesparendes Krankenhaus" erhalten, müssten nachweisen, dass sie entweder durch ein konzentriertes Maßnahmenpaket innerhalb der letzten drei Jahre ihren Energiebedarf um mindestens 25 Prozent vermindert hätten. Alternativ könne der Preis auch dann zugesprochen werden, wenn nachgewiesen werde, dass der Energieverbrauch durch langjähriges Engagement unter den Durchschnittsverbrauch (nach VDI Mittel? und Richtwerten) vergleichbarer Krankenhäuser abgesenkt werden konnte und auch weiterhin ein aktives Bemühen um Klimaschutz zu erkennen sei. Mit dem Projekt verfolge der BUND unter anderem das Ziel, Krankenhäuser, bei denen Energieeinsparung in der Vergangenheit noch keine größere Rolle gespielt habe, zu verstärktem Engagement beim Klimaschutz zu motivieren.

 

Kontakt: Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Landesverband Berlin, Crellestraße 35, D?10827 Berlin, Tel. 030/787900?0, Fax 030/787900?18. Oskar-Ziethen-Krankenhaus, Fanningerstraße 32, D?10365 Berlin, Tel. 030/5518?0, Fax 030/5518?4004.

 

Aus: Berliner Impulse, November 2002

 

Krankenhaus Lichtenberg erhält BUND-Gütesiegel

 

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat das Gütesiegel "Energiesparendes Krankenhaus" an das Krankenhaus Lichtenbergverliehen. Das Haus konnte sich dadurch qualifizieren, dass es 15% weniger Energie als vergleichbare Kliniken verbraucht. Das Krankenhaus Lichtenberg entwickelte seit 1995 ein intelligentes Energiemanagement. So führten umfangreiche bauliche Maßnahmen wie die Erneuerung der Starkstromanlage, Sanierungen im Bereich Elektro, Heizung und Wasser/Abwasser sowie die komplette Erneuerung der Fernwärme?Versorgungsanlage und der Aufbau von dezentralen Heizstationen zu enormen Steigerungen bei der Energieeffizienz. Aber nicht nur der Klimaschutz profitiert dadurch: Mittel, die sonst zur Deckung der Energiekosten verwendet werden müssten, konnten für technische Neuerungen eingesetzt werden, die den Standard des Hauses weiter steigern und für die Patienten direkt eingesetzt werden.

 

 

Kontakt: Krankenhaus Lichtenberg, Herr Weise, Tel: 030/5518 2003

 

Aus: BerlinOnline (Berliner Abendblatt, Lichtenberg), 25.10.2002

 

BUND-Gütesiegel "Energiesparendes Krankenhaus" verliehen

Das Krankenhaus Lichtenberg ein Energiesparexperte

 

Lichtenberg. Das Krankenhaus Lichtenberg darf sich jetzt "Energiesparendes Krankenhaus" nennen. Vergangene Woche hat es vom Bund für Umwelt und Naturschutz das Gütesiegel erhalten und ist damit die erste Klinik im Ostteil der Stadt, die dieses Zertifikat bekommen hat. Das Haus verbraucht 15 Prozent weniger Energie als andere Kliniken.

 

 

Das Krankenhaus mit den beiden Standorten "Oskar?Ziethen?Krankenhaus" und "Klinik für Kinder? und Jugendmedizin Lindenhof' sparte seit 1992 beständig Energie: durch eine neue Starkstromanlage, Sanierungen im Elektro?Bereich bei der Heizung und im Wasser? und Abwasserbereich. Außerdem wurde die Fernwärme?Versorgungsanlage komplett erneuert. Damit verbraucht das Krankenhaus 15 Prozent weniger Energie als andere, vergleichbare Häuser und kann das gesparte Geld für technische Neuerungen verwenden, die den Standard des Hauses steigern. "Energiekosten so niedrig wie möglich zu halten, kommt den Patienten direkt zu gute, denn so können die Mittel für die Patientenversorgung eingesetzt werden", sagt Werner Blohmann, stellvertretender Geschäftsführer des Krankenhauses.

 

Der BUND zeichnet mit dem Gütesiegel Krankenhäuser aus, die sich um Energieeinsparung bemühen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Das Zertifikat "Energiesparendes Krankenhaus" wird seit vergangenem Jahr bundesweit verliehen. 50 Kliniken haben ihre Daten eingereicht, zwei Berliner und eine Dortmunder Klinik wurden bereits zertifiziert. Und nun, als dritte Berliner Klinik, das Krankenhaus Lichtenberg. "Alle anderen Häuser haben meist mit nur einer baulichen Maßnahme Energie gespart. Das Krankenhaus Lichtenberg hat das durch viele kleine, kontinuierliche Veränderungen geschafft und darauf können sie sehr stolz sein", sagt Cannen Schultze vom BUND.

 

Aus: Berliner Morgenpost, 18.10.2002

 

Krankenhaus spart Energie

 

Lichtenberg - Dem Oskar-Ziethen-Krankenhaus Lichtenberg wurde gestern das Gütesiegel "Energiesparendes Krankenhaus" verliehen. Der Berliner Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vergibt die Auszeichnung jährlich für Verdienste um den Umweltschutz. Das Krankenhaus Lichtenberg erhält als erste Klinik im Ostteil der Stadt dieses Zertifikat.

 

Aus: Berliner Zeitung, 18.10.2002

 

Gütesiegel für Krankenhaus

 

LICHTENBERG. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hat das Krankenhaus Lichtenberg in der Fanningerstraße als bundesweit vierte Klinik mit dem Gütesiegel "Energiesparendes Krankenhaus" geadelt. Das Haus brauche 15 Prozent weniger Energie als vergleichbare Kliniken, teilte der BUND gestern mit. Ganz im Sinne des Klimaschutzes habe das Krankenhaus Lichtenberg seit 1992 Geld in Sanierungsarbeiten an Wasserleitungen, Heizungs? und Elektroanlagen gesteckt, um den Energieverbrauch kontinuierlich zu reduzieren. (dpa)

 

 

nach Oben


Bund-Gütesiegel

© BUND Berlin e.V.