www.energiesparendes-krankenhaus.de
 ESK/Veranstaltungen/DENEX/DENEX ® 2011 in Wiesbaden
    
 

Für alle Akteure in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen bietet die

DENEX® am 17. November 2011 mit dem 3. Kongress für Dezentrale Energien und Energieeffizienz sowie mit der Fachmesse ein informatives Programm.

 

Energieeffizienzprojekte, Nachhaltigkeit von Baumaterialien, Praxisbeispiele zu Kälte- und Wärmetechnik und Finanzierungsdienstleistungen zeigen auf, wie Einrichtungen ganzheitliche Ansätze verfolgen und Energiekosten drastisch senken können.

 


Sie können sich online registrieren und erhalten 20% Rabatt auf die Kongressgebühr, wenn Sie dabei den folgenden BUND-Code eingeben: DEN11BUND

 

Für Besucher, die sich ausschließlich für die Fachmesse interessieren,

stehen 20 Freikarten zur Verfügung. Dazu rufen Sie den folgenden Link

auf Freikarten für Fachmesse

 

Krankenhäuser und auch Pflegeeinrichtungen haben ein besonders hohes Einsparpotenzial bezüglich Energiekosten und Energieverbrauch, indem die technische Infrastruktur modernisiert, an den tatsächliche Bedarf der Einrichtung angepasst und die Gebäude saniert werden.

 

Der wesentliche Ansatz besteht darin, das vorhandene System zu hinterfragen und die stillen Reserven zu entdecken. So müssen unterschiedlich genutzte Gebäude oder Bereiche nicht alle gleich intensiv und kontinuierlich geheizt, belüftet bzw. klimatisiert und beleuchtet werden. Bei der Wärmeversorgung macht der hydraulische Abgleich Sinn, damit die Heizkörper nur so viel Wasser aufnehmen wie sie brauchen. Manche Leitungen können sogar still gelegt werden. Hier spart derjenige, der heißes Heizwasser nicht unnötig durch die Rohre fließen lässt.

 

Die Tag- und Nachtabsenkung für die Bereitstellung von Wärme und Luft ist ebenso einfach wie kostengünstig umzusetzen, wenn die Einrichtung vorab in eine Gebäudeleittechnik investiert hat. Unumgänglich ist es für ein gut funktionierendes Energiemanagement, Berechnungen sowie Analysen zu erstellen. Auf Grundlage der Ergebnisse muss dann gehandelt werden. Investition in neue Anlagen oder die Gebäudesubstanz können die Konsequenzen sein. Für die Finanzierung stehen derzeit vor allem Modelle wie das Contracting über Energiedienstleistungsunternehmen, selten jedoch staatliche Fördermittel zur Auswahl.

 

Kongressveranstalter:

Reeco GmbH

Frau Verena Clement

Unter den Linden 15

72762 Reutlingen

Deutschland

Tel: +49-(0)7121-3016-148

Fax: +49-(0)7121-3016-100

clement@reeco.eu

 



Bund-Gütesiegel

© BUND Berlin e.V.