www.energiesparendes-krankenhaus.de
 ESK/Veranstaltungen/Netzwerkveranstaltung/Netzwerkveranstaltung 2009
    
 

Netzwerkveranstaltung 2009

 

Programm    Organisatorisches    Veranstaltungsort    Anmeldung


Netzwerktreffen 15. September 2009

Zusammenfassung des Netzwerktreffens

 

Energiecontrolling und Erneuerbare Energien im Krankenhaus

- Gesparte Energie ist nachhaltige Energie -

 

Auf dem fünften Netzwerktreffen des BUND-Gütesiegels stellten Fachleute ihre Erfahrungsberichte aus Kliniken vor. Dabei standen die Themen Energiecontrolling und Erneuerbare Energien im Krankenhaus im Vordergrund.

 

Durch gezielte Kontrolle und Steuerung der technischen Anlagen rentieren sich nicht nur größere Investitionen. Auch ökologische Folgekosten z.B. bei der Beschaffung neuer Medizintechnischer Großgeräte sind vermeidbar. Dazu lohnen sich entsprechende Vorgaben beim Einkauf solcher Medizinprodukte, um die stetig steigende Stromverbrauch durch solche Großgeräte zu vermeiden.

 

Optionen zur Nutzung von Erneuerbaren Energien präsentieren verschiedene Experten. Dabei steht die Wärmeversorgung durch verschiedene Solartechniken und durch Geothermie ebenso im Fokus wie auch die Abwägung, welche Biomasse als Energieträger sinnvoll und nachhaltig ist. Vor Ort wird eine thermische Solaranlage besichtigt.

 

Zielgruppe für die Veranstaltung:

Technisches und kaufmännisches Personal sowie Führungskräfte, Medizintechniker, Vertreter der Krankenhausträger, Energiedienstleistungsunternehmen und politisch Verantwortliche.

 

Reger Erfahrungsaustausch:

Neben den fachlichen Vorträgen fanden die bewährten Posterpräsentationen zu Kliniken mit BUND-Gütesiegel statt. Es präsentierten sich die neu ausgezeichneten energiesparenden Krankenhäuser:

- Vivantes Klinikum Neukölln in Berlin,

- Karl-Jaspers-Klinik in Bad Zwischenahn sowie

- Stadtklinik Frankenthal.

 

Außerdem stellten die DRK-Kliniken Berlin | Westend ihre Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs vor. Dazu stellte die Firma HOCHTIEF die thermischen Solaranlage auf dem Dach der DRK-Kliniken vor, die vom Publikum besichtigt wurde. Die DRK-Kliniken tragen allerdings trotz der Maßnahmen kein BUND-Gütesiegel, da die Einsparung noch unter der geforderten 25% CO2-Reduzierung liegen.

Abgerundet wurde der Austausch durch eine Unternehmensausstellung.

 

Bei einer anschließenden Exkursion hatten Interessierte die Gelegenheit, das Plus-Energie-Hauses des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) zu besuchen, das im September 2009 am Hauptbahnhof aufgebaut war.

 

[Zur Bildergalerie]

 


Bund-Gütesiegel

© BUND Berlin e.V.